Werbung

Ob Aufwecken der Teeblätter, Mehrfachaufgüsse, besondere Temperaturen und Ziehzeiten: Dass feiner Teegenuss weit mehr ist als nur das bloße Trinken, stellt man spätestens fest, wenn man beginnt, sich mit den Hintergründen zu einzelnen Teesorten zu beschäftigen. In seinen Ursprungsländern ist Tee als Ritual nicht nur Genuss, sondern vor allem auch ein Ausdruck von Achtsamkeit: Die wahre Kunst des Teeerlebnis ist es sich Zeit zu nehmen, zu träumen und so neue Inspiration zu schöpfen.

Je nach Art der Verarbeitung werden üblicherweise sechs Arten von Tee unterschieden: Weißtee, Grüntee, Gelbtee, Oolong, Schwarztee und Pu-Erh-Tee. Diese unterscheiden sich stark in Aussehen und Geschmack. Durch unterschiedliche Traditionen in regionalen Anbaugebieten und lokal herrschenden Klimabedingungen kommt es so zu einer schier endlosen Vielfalt an Teesorten.
Doch nicht nur die Verarbeitung ist vielfältig, auch die teegerechte Zubereitung erfordert einiges an Vorwissen sowie die entsprechenden Utensilien – und kommt im Alltag damit oft zu kurz. Genau an diesem Punkt setzt nun das Wuppertaler Traditionsunternehmen Vorwerk bei seinem neuen Produkt an. Für das Temial-Teegerät wurden alle Elemente einer traditionellen, teegerechten Zubereitung in eine automa­tisierte Form übertragen – und wird dabei zugleich allen Ansprüchen traditioneller Teekultur gerecht. Das Teegerät erkennt die hauseigenen Teesorten automatisch über den Temial-Code-Scanner und bereitet jede Sorte anschließend mit Gelinggarantie zu. So gelingen auch vermeintlich kompliziert zuzubereitende Tees im Handumdrehen. Auf Wunsch lassen sich alle Zubereitungseinstellungen individuell verändern. Außerdem handelt es sich bei Temial um ein offenes System; das heißt: auch die eigene Lieblingssorte außerhalb des Temial-Sortiments lässt sich mit dem Gerät ganz einfach zubereiten. Das Temial-System wird in seiner Art der Zubereitung damit einerseits den Ansprüchen traditioneller Teekultur gerecht; anderer­seits lässt sich so der Genuss feinen Tees mit allen seinen Ansprüchen auch im modernen Alltag zelebrieren.

Ob mit Weißtee, Oolong oder Kräutertee, von wolkenumspielten Höhen des Himalaya-Gebirges, über die urigen Landschaften der chinesischen Provinz Yunnan, bis hin zu den malerischen Zedernbergen Südafrikas: Tee lädt uns dazu ein, im hektischen Alltag mit kleinen Auszeiten neue Kraft zu tanken. Nicht umsonst sind die Teezeremonie und all ihre Rituale ein Ausdruck und Anleitung zur Achtsamkeit. Denn die wahre Kunst des Teeerlebnis ist es, sich Zeit zu nehmen und zu genießen – und so neue Inspiration zu schöpfen.

Mehr erfahren Sie unter www.temial.de