Visit Sponsor

Written by: Region

Vorstellung des neuen Goldenen Buches

In diesem Jahr bekommt die Stadt Pforzheim ein neues Goldenes Buch, da das aktuelle Goldene Buch nur noch einige wenige freie Seiten für Einträge von prominenten Gästen Pforzheims beinhaltet. Das neue Goldene Buch im Format 30 x 36 cm hat 240 Seiten, ist mit dunkelgrauem Leder überzogen und mit weißgoldenen Verzierungen ausgestattet. Zusätzlich wurde eine Bibliothekskassette hergestellt, die das Buch schützen soll.

Das dem aktuellen Goldenen Buch nachempfundene (Weiß-)Goldenen Buch ist in Zusammenarbeit mit der Goldschmiedeschule und dem Buchbindermeister Steffen Nowotny entstanden. Das besondere daran ist, dass die weißgoldenen Verzierungen von Schülerinnen und Schülern der Goldschmiedeschule unter der Anleitung ihrer Lehrkräfte entstanden sind. Der typografische Entwurf der Titelseite des neuen Buches stammt von Virginia Colonella und geht auf einen Wettbewerb aus dem Jahr 2017 zurück, bei dem Schülerinnen und Schüler der Goldschmiedeschule Entwürfe dafür einreichen konnten. Eine Jury kürte die Zeichnung von Virginia Colonella zum Siegerentwurf des Wettbewerbs. Die Illustration und kalligrafische Umsetzung für die Titelseite des neuen Goldenen Buches gestaltete Lucia Albig.

Oberbürgermeister Peter Boch zeigte sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit: „Die Zusammenarbeit mit der Goldschmiedeschule war mir ein großes Anliegen, denn sie ist ein wichtiger Eckpfeiler des Ausbildungsangebotes in Pforzheim und in Deutschland einzigartig in ihrer Zusammensetzung.
Ich danke allen Beteiligten ganz herzlich für ihren Einsatz.“ Michael Kiefer, Rektor der Goldschmiedeschule, ergänzt: „Die Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule begleitet seit über 250 Jahren die Entwicklung der Stadt Pforzheim und es freut mich, dass wir für die Stadt das neue Goldene Buch mit gestalten durften.
Es ist eine Teamleistung unserer Graveure, Goldschmiede und Oberflächenbeschichtern (ehem. Graveure), die hier ihr Können in der Gestaltung des Goldenen Buches vereint haben.“ Auch Buchbindemeister Steffen Nowotny betont: „Es war mir eine große Freude und Ehre das neue goldene Buch für die Stadt Pforzheim herstellen zu dürfen. Bei der Herstellung dieses Franzbandes durfte ich wieder einmal seltene alte Handwerkstechniken einsetzen.“

Abschließend stellt der Rathauschef fest: „Ich bin froh, nun auch für die Zukunft weiterhin ein so besonderes Goldenes Buch in Pforzheim zu wissen.“ Es gäbe nur noch wenige Städte in Deutschland die ein so hochwertiges und ansprechend Illustriertes Gästebuch vorweisen können. „Die für jeden Eintrag extra beauftragten Illustrationen machen unser Goldenes Buch zu einem Highlight.“

Last modified: 1. Oktober 2021