Sand und Zen – wie Sandscape  mit lebendiger Kunst verzaubert

Sandbilder seit 1988 von Klaus Bösch “KB The Sandman”

Auf der Suche nach einem Weg sich und seine Kreativität auszudrücken, stieß Klaus Bösch auf das einzigartige Medium des fließenden Sandes. Tief berührt von den herab rieselnden Mineralien entschließt er sich nach diesem meditativen Erlebnis das faszinierende Konzept zu übernehmen.

Als Pionier im Bereich der Sandbildkunst verfeinert der geborene Österreicher sein Handwerk. Autodidaktisch eignet er sich das Fachwissen in den Bereichen Vergoldung, Lacktechnik und Holzarbeit an. Seine Vision: Handwerk trifft Kunst. Kunst, die lebt und sich immer wieder neu erschafft. In Form von transzendenten Sandlandschaften konnte er seine Vision wahr werden lassen. Statt selbst den Pinsel in die Hand zu nehmen, überlässt er das Malen den Elementen in seinen Bildern. In seiner Kollektion “KB, Masterpieces” stellt Klaus Bösch seit seiner ersten Vernissage am Zürichsee im Jahre 1991 regelmäßig persönlich angefertigte Sandkunstwerke in Galerien und Ausstellungen auf der ganzen Welt aus. Besonders in weiten Teilen Asiens und Nordamerikas finden seine einzigartigen Bilder großen Anklang.

Lebendige Kunst.
Bei den Sandbildern handelt es sich nicht nur um ausgefallene Designs, sondern um ein Lebensgefühl, welches für jeden erschwinglich sein soll.
Gemeinsam mit Sandscape Deutschland arbeitet der Sandmann stetig an einem Gegenstand und Wohn­accessoire, welches einem das Gefühl gibt, so richtig in seinen vier Wänden angekommen zu sein. Durch die sich wandelnden Sandschaften entsteht nicht nur jeden Tag ein neues Bild. Es gibt auch immer etwas zum Bestaunen. Entspannende und besinnliche Momente stehen also bei Finn Mayberry von Sandscape Deutschland, dem Partner für den Handel der Sandbilder in Deutschland im Mittelpunkt. Zwischen zahlreichen Variationen und Ausführungen, ist für jeden Anlass etwas aus der “KB Collection” zu finden. Auch die Nachhaltigkeit steht im Fokus der Jungunternehmer: “Zurückgeben, was sie von der Natur bekommen”, lautet ihr Motto. Für jedes Sandbild werden in Malawi 10 Bäume zusammen mit der Organisation “Wells for Zoe” gepflanzt.

Weitere Informationen und Shop unter www.sandscape.de