Kevin und Livy – Zu zweit zu Haus

Werbung

Deutsch-Schweizer Start-up-Kooperation für doppelten Wohnraum-Schutz

Einbrecher suchen nach leichter Beute in leeren Wohnungen und Büros. Sie scheuen die direkte Konfrontation mit den Bewohnern. Das hat die Corona-Krise bestätigt. Weil viele Menschen wegen der Pandemie mehr zu Hause sind als sonst, sind dort die Diebstähle laut Bundeskriminalamt deutlich zurückgegangen. Auch dürfte es während der Lock­down-Zeit weniger Wohnungsbrände gegeben haben, schon allein deshalb, weil es einfach seltener passiert, dass jemand das Bügeleisen oder den Herd aus Versehen anlässt und das Haus verlässt. Anwesenheit schützt.

Diese Tatsache machen sich nun die beiden Start-ups Mitipi aus der Schweiz und HUM Systems aus Deutschland zunutze: Im Rahmen einer Vertriebs-Partnerschaft bieten sie ihre beiden Smart-Home-Geräte „Kevin“ und „Livy Protect“ jetzt im Bundle zum Vorzugspreis an.

Kevin simuliert Anwesenheit
Der Bluetooth-Lautsprecher mit LED-Lampen „Kevin“ von Mitipi hat es in sich: Er simuliert Anwesenheit mit erstaunlich realistischen Lichteffekten und Geräuschen, wenn man nicht da ist. Er ahmt optisch und akustisch verschiedene alltägliche Tätigkeiten nach wie Fernsehschauen, Klavierspielen oder Staubsaugen. Die Datenbank an Aktivitäten umfasst an die 100 Stunden Inhalte. Kevin lässt sich per Smartphone programmieren und personalisieren oder komplett offline direkt am Gerät.

Livy meldet sich bei Vorkommnissen
Livy Protect von HUM Systems wiederum ist ein smarter Multisensor, der alle wichtigen Aspekte eines sicheren und gesunden Zuhauses in einer All-in-One-Lösung vereint. Das jüngste Modell Livy Protect G3 umfasst neben Rauchmelder, Bewegungsalarm und der Messung von Luftqualität (VOC), Temperatur und Feuchtigkeit auch moderne Sensoren für Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2) und den Luftdruck. Die erfassten Daten lassen sich jederzeit und von überall per App kontrollieren.

„Kevin und Livy ergänzen sich hervorragend, um Sicherheit und Komfort zuhause zu optimieren. Während Kevin Einbrecher abschreckt, ist Livy Protect an Ort und Stelle, um Bewegungs- oder Brandgefahr zu melden“, sagt Diplom-Informatiker Ali Reza Humanfar, Gründer und CEO von HUM Systems.

Der Einzelpreis von „Kevin“ beträgt 273,30 Euro, der von Livy Protect 180,00 Euro. Im Bundle kosten beide Geräte aber zusammen nur 339,00 Euro, also 25 % weniger.

Weitere Informationen und Onlineshop finden Sie unter www.livy-home.com