Junglück – Natürliche Kosmetikpflege Made in Germany

Werbung

Wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen – aber auch von außen. So ist das Angebot, um Schönheit durch die perfekte Pflege zu erhalten, unbegrenzt. Eine Marke, die nicht nur für die wahre Schönheit der Menschen sorgt, sondern auch der Natur gut zu Gesicht steht, ist das Münchner Unternehmen Junglück (www.junglueck.de). Die Idee: Dem Namen entsprechend durch Frische und Natürlichkeit für ein junges Lebensgefühl und Glück zu sorgen. Die Vision: Auf dem Kosmetikmarkt langfristig ein Umdenken im Hinblick auf Transparenz und Nachhaltigkeit anzustoßen, sowie durch Unterstützung wohltätiger Zwecke, soziale Verantwortung für das eigene Umfeld zu tragen. Hinter der Marke steht der Gründer Benedikt Klarmann. Er ist überzeugt, dass natürliche Kosmetik wirksame Effekte realisieren kann – und das hinsichtlich der Pflege, aber auch bei der Lösung eines gesellschaftlichen Problems: Der Reduzierung des Plastikmülls und somit des erhöhten Aufkommens an Mikroplastik in den Weltmeeren.

Wahre Größe durch innere Werte
Vom unternehmerischen Denken mit sozialem Mehrwert des Gründers geleitet, bietet Junglück seit Juli 2018 unter dem Motto „Good for you, good for everyone“ hochwertige Unisexprodukte zur Pflege aller Hauttypen an. „Ob Cremes, Sera, Öle, Gel, Shampoo oder Spray, ob Hyaluron, Rizinus, Mandel, Jojoba, Argan oder Aloe Vera – bei allen Produkten für Haut, Haar und Körper, liegen uns die positiven Eigenschaften und Wirkungen ausgewählter Rohstoffe in höchster Qualität am Herzen“, so Klarmann. So sind die Produkt für ein hohes Maß an Pflege und Schutz sind die Produkte frei von allem, was die Haut nicht braucht. „Wir verzichten bei der Auswahl unserer Rohstoffe konsequent auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sowie auf Silikone, Paraffine und Rohstoffe auf Mineralölbasis.“ Alle Junglück-Produkte sind zudem vegan. Es werden keine tierischen Inhaltsstoffe verwendet und keines der Produkte wird an Tieren getestet. Auch die Verträglichkeit jedes einzelnen Produktes ist von dem Institut „dermatest“ für „sehr gut“ befunden.

Nah am Kunden, made in Germany
Bei der Entwicklungsarbeit der Produkte ist für Junglück, als sogenannte community-based Kosmetikmarke, die Nähe zum Kunden von zentraler Wichtigkeit. „Schon von Beginn an zählt die aktive Einbindung der Community, welche sich mit den Werten der Marke identifizieren kann, zu den Grundpfeilern unserer Markenphilosophie. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die soziale Komponente über einen hohen Stellenwert verfügt und der Austausch mit der Community und den Kunden Basis zur Inspiration für den weiteren Weg der Marke schafft.“

So entstehen am Produktionsstandort in München, auch basierend auf den Kundenfeedbacks, in enger Zusammenarbeit mit Experten und nach eigenen Recherchen des Gründers, Produkte von höchster Qualität. Dabei durchlaufen sie nicht die Hände von Drittanbietern, sondern stammen direkt vom Hersteller.

Auch die äußeren Werte zählen
Zum Schutz der Natur und der hochwertigen Nährstoffe vor vorzeitigem Verfall durch UV-Licht, füllt das Unternehmen die Produkte in bedrucktem Braunglas – also frei von Plastik und ohne Etikett – ab. „Die Nutzung von Glas hat allerdings eine Umverpackung aus Papier und vereinzelt Papierpolsterungen zur Konsequenz. Doch wenn das den Verzicht auf Plastik vorantreiben kann, nehmen wir diesen Weg als derzeitige Lösung mehr als gern in Kauf“, so Gründer Benedikt Klarmann. „Das Papier sparen wir aber teilweise durch den Verzicht von Beipackzetteln wieder ein – alle relevanten Informationen sind daher direkt außen und auch innen auf die Umverpackung gedruckt“. Ganz ohne Schadstoffausstoß kann natürlich auch Junglück nicht produzieren. Um diesen Ausstoß auszugleichen, hat sich das klimaneutrale Unternehmen einiges überlegt: Sie pflanzen gemeinsam mit dem renommierten Aufforstungsnetzwerk „Eden Projects“ seit März 2019 pro verkauftes Produkt auch einen Baum in Madagaskar. Das Unternehmen zahlt außerdem zum Ende eines jeden Geschäftsjahres einen CO2-Ausgleich an ein weiteres Projekt, das eine nachhaltige Gesellschaft fördert. Ebenso ist Junglück seit April 2019 Mitglied bei SEND e.V. sowie Partner der Allianz für Entwicklung und Klima.

Das Bewusstsein für das eigene Handeln und dessen Auswirkungen zu schärfen, spiegelt sich im Kern jeder Überlegung des Unternehmens wider. Das Ziel des Unternehmens, transparent und umsichtig zu arbeiten und dadurch Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, steht bei allen Entwicklungen im Vordergrund. Denn die grundlegende Idee hinter Junglück war für Benedikt Klarmann schon immer: „Natürliche Kosmetik muss nicht nur anders, sondern besser gehen“.


Weitere Informationen und Shop unter www.junglueck.de