Einzigartig in Deutschland – Die FloraFarm Ginseng-Gärten

Werbung

Leckerer Spargel oder schmackhafte Kartoffeln aus der Lüneburger Heide sind in ganz Deutschland bekannt. Aber dass hier – fernab seiner ostasiatischen Heimat – auch koreanischer Ginseng in Premiumqualität angebaut wird, ist fast noch ein Geheimtipp. Ginsengpionier Heinrich Wischmann brachte vor fast 40 Jahren wenige Ginsengsamen in die Heide. Im Laufe der Jahre sind daraus die einzigartigen Ginseng-Gärten der FloraFarm entstanden – eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Auf über 9 Hektar wird hier der aufwendige Anbau der bewährten Heilpflanze im Familienbetrieb – inzwischen mithilfe der 3. Generation – geleistet.

Ginseng begann seinen Siegeszug bereits vor über 2.000 Jahren. Aufgrund seiner umfassenden Wirkweisen und beschränkten Verfügbarkeit wurde er früher in Gold aufgewogen und die Nutzung war nur Königen vorbehalten. Zum Glück hat sich dies inzwischen geändert. Mit dem Anbau in Bockhorn steht nun jedem offen mit hochwertigem Ginseng „made in Germany“ etwas für seine Gesundheit zu tun.

Schon seit jeher werden dem Ginseng „wundersame Kräfte“ zugesprochen. Inzwischen hat die moderne Wissenschaft diese auch nachgewiesen. Heutzutage hat die „Menschenwurzel“ ihren festen Platz sowohl in der traditionellen als auch in der modernen Heilkunde. So sind die kraftspendenden und das Immunsystem stärkenden Eigenschaften belegt. Ginseng kann die Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern, vor Erkrankungen des Alters schützen sowie Energie spenden – für mehr Lebensqualität!

Aber auch äußerlich angewandt entfaltet Ginseng seine positiven Wirkungen. Denn so wie die Wirkstoffe des Ginsengs von innen wirken – ausgleichend und harmonisierend –, können sie auch auf und unter der Haut wirken: Hautalterungsprozesse werden verzögert, spezifische Hautprobleme wie Neurodermitis oder Schuppenflechte gelindert und es entsteht ein wohltuendes, entspanntes Hautgefühl. 

Von Mai bis September öffnet die FloraFarm die Pforten ins GinsengLand. Kostenlose Führungen und eine kleine Wissens- und Erlebniswelt informieren über die Wirkung der „Powerwurzel“ auf Körper, Geist und Seele sowie über den arbeitsintensiven Anbau. Besucher genießen im idyllischen Ambiente des historischen Niedersachsenhofs auf der Sonnenterrasse des Ginseng-Cafés eine Auszeit vom Alltag – mit der beliebten Buchweizentorte oder anderen Leckereien.

Mehrere Zehntausend Gäste nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, sich die geheimnisvollen Pflanzen aus der Nähe anzuschauen und alles Wissenswerte über Ginseng zu erfahren. Sollte es mit einem Besuch nicht klappen, so finden Sie unter www.florafarm.de alle Infos und eine Produktauswahl.

Gegen vieles ist ein Kraut gewachsen – für die Gesundheit und das Wohlbefinden wächst in der Lüneburger Heide eine Wurzel: FloraFarm Ginseng!

Kontaktdaten:
FloraFarm Ginseng  •  Bockhorn 1, 29664 Walsrode  • Tel.: 05162-1393 • Fax: 05162-9815 30  • info@florafarm.de • www.florafarm.de

Öffnungszeiten:
• Ginsengberatung und –verkauf: Ganzjährig montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr; samstags von 10 bis 13 Uhr; Mai bis September auch Sa/So von 14 bis 18 Uhr.
• Ginseng-Café: Mai bis September Fr/Sa/So 14 bis 18 Uhr, Sa, So und Feiertage mit kostenlosen Führungen durch die Ginseng-Gärten.  Für Gruppen ganzjährig nach Voranmeldung.

Besonderer Tipp:
• Ginseng Tea Time: Mai bis September täglich um 16.30 Uhr – Führung durch die Ginseng-Gärten mit Ginsengtee-Verkostung (beides gratis).