Visit Sponsor

Written by: Essen & Trinken

Blumenkohl-Quinoa-Curry

Anzeige

Zutaten:

100g Quinoa, dreifarbig
15g Kokosöl
75g rote Zwiebel, gehackt
2EL Madras-Currypaste oder gelbe Currypaste (alternativ Currypulver nach Geschmack)
zusätzlich ½TL rote Currypaste (optional) wer es scharf mag
150g rote Paprikaschote, in Würfel geschnitten
150g orange Paprikaschote, in Würfel geschnitten
750g Blumenkohl, in Röschen zerteilt
400g Kirschtomaten, aus der Dose (alternativ gehackte Tomaten aus der Dose)
250ml Kokosmilch
75g Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
etwas Johannisbrotkernmehl, zur Bindung
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Quinoakörnchen in einem feineren Sieb sorgfältig mit Wasser abspülen. Dann in 500ml Wasser für 12 Minuten vorkochen und abgießen. Es braucht einen nicht zu groben Seiher, sonst machen sich die Quinoas durch den Abfluss davon. In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Die Currypaste zufügen und kurz anschwitzen. Anschließend die roten und die orangen Paprikawürfel und die Blumenkohlröschen zufügen und alles gemeinsam 1–2 Minuten braten. Die Gemüsemischung nun mit den Dosen-Kirschtomaten und der Kokosmilch ablöschen und den Topfinhalt für 8–9 Minuten köcheln lassen. Dann die vorgekochten Quinoakörnchen zufügen und untermischen. Den Gemüsetopf gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch die Frühlingszwiebelringe unterheben. Wenn die Soße zu dünn sein sollte, dann kann diese ganz einfach mit etwas Johannisbrotkernmehl abgebunden werden. Dazu einfach das Bindemittel mit einem Schneebesen einrühren.


Tipp: Weitere leckere Rezepte finden Sie im Buch „Suppen und Eintöpfe Low Carb“ erschienen im riva Verlag. Erhältlich im Buchhandel.

 

Schlagwörter: Last modified: 31. März 2022