Visit Sponsor

Written by: Wohnen & Ambiente

Betonstein überzeugt im Außenbereich

Anzeige

Der liegt richtig!

Gut aussehen und trotzdem etwas aushalten können: Damit überzeugt ein Bodenbelag im Außenbereich, etwa für Terrasse, Gartenweg oder Hauseinfahrt. Doch welches Material ist dafür am besten geeignet? Betonstein ist optisch und funktional ein echter Volltreffer! Die Mischung aus Sand, Kies, Wasser und Zement ist so robust, langlebig und widerstandsfähig, dass sie härtesten Witterungsbedingungen trotzt. Der natürliche Baustoff punktet außerdem mit höchster Maßgenauigkeit. Eine unkomplizierte Handhabung und Verarbeitung machen ihn zur ersten Wahl für Do-it-yourselfer und Profis im Garten- und Landschaftsbau. Auch die Gestaltungsmöglichkeiten sind besonders vielfältig, denn Betonstein variiert in Form, Farbe und Format. Ocker, Braun oder Grau? Werden witterungsbeständige Pigmente oder Edelsplitt beigemischt, können unterschiedlichste Farbgebungen erzielt werden, die im Zusammenspiel mit originellen Verlegemustern – darunter Rechtecke, Schuppen, Kreise oder Bögen – gezielt spannende Akzente setzen, um den individuellen Charakter der Grünoase zu unterstreichen. Selbst die Struktur der Oberfläche lässt sich durch Kugelstrahlen, Stocken, Feinwaschen oder Schleifen verändern und auch Natursteinpflaster sowie Holz- und Schieferstrukturen können ohne Probleme nachgebildet werden. Übrigens: Wer einen kleinen Garten hat, sollte sich für Betonsteinplatten im XXL-Format entscheiden. Denn reduzierte Fugen suggerieren Offenheit und Weite, sodass der Außenbereich wesentlich größer wirkt. Weitere Infos zur Vielseitigkeit von Betonstein gibt es unter www.betonstein.org.

Last modified: 29. Juni 2021