Abseits vom Trubel im idyllischen Tannheimer Tal

Werbung

Nachhaltiger Tourismus kennt weder Autostaus, noch verspätete Flieger: so auch in Europas schönstem Hochtal. Nach einer entspannten, kurzen und vignettenfreien Anreise aus den umliegenden Nachbarländern warten im Tannheimer Tal im Nordwesten Tirols saftige Almwiesen, kristallklare Bergseen und majestätische Berggipfel. Die Weite des Hochtals bietet nicht nur abwechslungsreiche Wege und Touren, sondern auch wunderschöne Ausblicke auf die benachbarten Bergketten der Allgäuer und Lechtaler Alpen und ist die perfekte Möglichkeit dem Alltagsstress zu entkommen.

Trotz kurzer Anreise bietet das Tannheimer Tal ein Gefühl der Abgeschiedenheit von dem Trubel der Massen. Das idyllische Hochtal um die sechs Orte Schattwald, Zöblen, Tannheim, Grän, Nesselwängle und Jungholz verkörpert Tourismus auf eine sanfte Art und Weise. Abseits vom Massentourismus können Genussurlauber die alpine Natur von den grünen Wiesen bequem vom Tal aus genießen. Wanderer, Bergsteiger und Trailrunner gleichermaßen kommen auf den zahlreichen Touren und Trails der Hänge rund um das Tal auf ihre Kosten. Dabei steht der respektvolle Umgang mit der Natur im Vordergrund.

Erholung im Naturschutzgebiet Vilsalpsee
Egal ob zu Fuß oder auf zwei Rädern, das Naturschutzgebiet Vilsalpsee, ist definitiv einen Abstecher wert. Der tiefblaue See, umrundet von Bergen, bildet das Herzstück und zählt zu den schönsten Ausflugszielen des Tannheimer Tals. Unten im Tal entspannen Gäste bei gemütlichen Spaziergängen rund um den See. Zusätzlich dient er als Ausgangspunkt für viele atemberaubende Gipfeltouren, wie etwa auf die Lachen- oder Schochenspitze. Auch die renommierte Drei-Seen-Tour, welche mit dem Tiroler Bergwege-Gütesiegel ausgezeichnet wurde, führt am Vilsalpsee vorbei und verspricht überragende Ausblicke auf die umliegenden Bergketten und kristallklaren Bergseen.

Alle Informationen unter www.tannheimertal.com