Einfache Spartipps fürs Büro

Die moderne Zeit ist ein Meister darin Ressourcen zu verschwenden, wie Sie langfristig Kosten einsparen und dabei Gutes für die Mensch und den Planeten tun, erfahren Sie hier.

Ein Klassiker – das Papier
Bei vielen Meetings wird auch heutzutage bei jeglicher Power-Point Präsentation – jede Folie für jeden Teilnehmer ausgedruckt und im Anschluss noch ein Handout verteilt. Klingt anfänglich zwar nach wenig, aber über ein Jahr gesehen, kommt hier einiges zusammen. Man kann die Präsentation auch einfach allen Teilnehmern als E-Mail zukommen lassen, Notizen können Sie sich ja auch auf Ihren Notizblock vermerken, anstatt direkt auf Folien (noch sparsamer mit einem digitalen Notizblock).

Alte Ausdrucke sind perfekt, um Sie als Schmierpapier weiter zu verwenden. Nichts ist sinnloser, als ein ausgedrucktes Papier mit inhaltlichen Fehlern, das direkt weggeschmissen wird. Solange die Rückseite noch nicht bedruckt wurde, kann man diese in handliche Zettel schneiden und somit gut für interne Zwecke benutzen.

Stromfressende Technik
Nicht nur die Hardware wird von den Ingenieuren immer schneller gemacht, sondern probieren sie diese natürlich auch effizienter zu gestalten. So wird neue Technik oftmals viel leistungsstärker und verbraucht hierbei sogar weniger Strom, als das Vorgänger-Modell.

So sollten Sie schauen, dass die Bildschirme regelmäßig nach einigen Jahren ausgetauscht werden und bei Computern liegt – durch neu verbaute Chips – sogar das noch größere Einsparpotenzial. Hierbei kann man durch ein Upgrade gut und gerne 30% weniger Stromverbrauch erzeugen.

Ob es der Drucker, ein Fax oder der uralt Kühlschrank in der Küche ist, die Technik entwickelt sich jedes Jahr weiter und wird dabei immer effizienter gestaltet. Messen Sie doch einfach mal den Verbrauch der einzelnen Geräte und realisieren Sie durch geschicktes Einkaufen Einsparpotenzial, sodass sich die Investition schnell amortisiert.

Sein sie ein Vorbild
Damit dies nicht nach einer Woche vergessen wird, sollten Sie solche Sparmaßnahmen als Teil Ihrer Unternehmensphilosophie etablieren und Ihren Mitarbeitern verständlich machen, dass es nicht nur das persönliche Arbeiten (meist) erleichtert, sondern auch förderlich für das Gemeinwohl ist.

Mehr unter www.schultz.de